Ausstattung

Flyer

Das IME verfügt über eine umfangreiche und moderne Anlagenausstattung. Ein virtueller Rundgang ist momentan in Arbeit. Um sich über konkrete Ausstattungsbereiche zu informieren, besteht hier die Möglichkeit, unsere Flyer herunterzuladen.

PDF
1 IME
2 Vacuum
3 Hydrometallurgy
4 Recyclingmetallurgy

Analytik Jena Atom-Absorptions-Spektrometer ZEEnit
Einsatzbereiche:
  • Das AAS-Gerät, ausgestattet mit einer Flammen-, Graphitrohr- und Hydrid-Technik, dient der Einzelelementbestimmung speziell für die Spurenanalytik bis zum unteren ppm-Bereich. Die Elementbestimmung basiert auf dem Prinzip dass die Absorptionsintensitäten der spezifischen Elementlinien mit denen von matrix-angepassten Kalibrierlösungen verglichen werden
Leistungsdaten:

-

Ansprechpartner: Paul van der Heiden
Analytik Jena Atom-Fluoreszenz-Spektrometer Mercur
Einsatzbereiche:
  • Spektrometer speziell für die Analyse von Quecksilber in unterstem Spurenbereich bis zum ppt-Bereich. Die Elementbestimmung basiert auf dem Prinzip dass die Fluoreszenzintensitäten der spezifischen Quecksilberlinien verglichen werden mit denen von den Quecksilber-Kalibrierlösungen. Das Quecksilber wird über Hydrid-Technik von der Matrix abgetrennt und eventuell über Amalgamierung angereichert
Leistungsdaten:

-

Ansprechpartner: Paul van der Heiden
HD Elektronik Schmelzaufschlussgerät Vulcan 4MA
Einsatzbereiche:
  • automatisches Schmelzaufschlussgerät zur Erstellung von Borat-Schmelztabletten für die anschließende Röntgenfloureszenzanalyse von beispielsweise Schlacken, Flugstäuben, Erzen und Mineralien
Leistungsdaten:
  • Anzahl Aufschlüsse: 4 (parallel)
  • Leistung: 210 W
  • max. Probemenge: 1 g
  • max. Temperatur: 1600°C
  • (LxBxH): 600x700x300 mm
  • Anzahl Proben pro Stunde: 8-10
Ansprechpartner: Paul van der Heiden
Metrohm Ionenchromatographie IC 881 Compact IC Pro
Einsatzbereiche:
  • Ionenchromatographie ist ein Trennungsverfahren, basierend auf der Verteilung der Komponenten eines Stoffgemisches zwischen einer festen, stationären Phase (Säule) und einer mobilen Phase (Eluent) mit anschließender Detektion (Detektor). Bei uns wird dieses System eingesetzt zur Trennung und Bestimmung der Anionen in Lösungen oder gelösten Substanzen. Häufig eingesetzte Methoden sind: 1. Die Anionen Fluorid, Chlorid, Bromid, Nitrat, Phosphat und Sulfat mit dem Leistungsdetektor ab ca. 0,1 mg/l und 2. Die Bestimmung von Sulfid und Cyanid mit dem amperometrischen Detektor im µg/l-Bereich
Leistungsdaten:

-

Ansprechpartner: Paul van der Heiden
Netzsch Thermowaage STA 409
Einsatzbereiche:
  • Ein Gerät mit dem sowohl Thermo-Gravimetrie-Analyse  (TGA) als auch (simultan) Differenzthermoanalyse (DTA) durchgeführt werden kann. Bei TGA wird die Massenänderung als Funktion der Temperatur gemessen, während die Substanz einem geregelten Temperatur-Programm unterworfen wird. Bei der DTA wird die Temperaturdifferenz zwischen einer Substanz und einem Referenzmaterial als Funktion der Temperatur gemessen, während die Substanz einem geregelten Temperatur-Programm unterworfen wird. Die maximale Arbeitstemperatur dieser Anlage liegt bei 1550°C. Als Standard können folgende Gase eingesetzt werden: Luft, Argon, Sauerstoff, Stickstoff und Vakuum
Leistungsdaten:

-

Ansprechpartner: Paul van der Heiden
PANanalytical Röntgenfluoreszenzgerät Axios
Einsatzbereiche:
  • Röntgenfluoreszenzgerät zur qualitativen und quantitativen Analyse von Metallen, Schlacken, Erzen, Flugstäuben, Mineralien und Flüssigkeiten. Die Elemente des Periodensystems können mit diesem Gerät ab Natrium bis Uran analysiert werden
Leistungsdaten:
  • Omnian: ein qualitatives und semiquantitatives Programm für die Analyse unterschiedlicherster Proben
  • WROXI: ein so genanntes „ wide oxide range“-Programm zur quantitativen Analyse oxydischer Materialien, wie Schlacken, Flugstäuben, Erzen und Mineralien
  • Oil-trace: ein Programm für die Analyse von Ölen
  • Pro-trace: ein Programm für Spurenanalytik (unterer ppm-Bereich) von Schlacken, Flugstäuben, Erzen und Mineralien
  • Aluminium-base: ein Programm für die Analyse von Aluminium und Aluminiumlegierungen
  • Copper-base: ein Programm für die Analyse von Kupfer und Kupferlegierungen
  • NiFeCo: ein Programm für die Analyse von Nickel, Eisen und Kobaltlegierungen (speziell für die Automobilindustrie entwickelt)
Ansprechpartner: Paul van der Heiden
Schott Titriersystem Alfa
Einsatzbereiche:
  • Durchführung titrimetrischer Analysen wie beispielsweise Säure-Base Titrationen, Redox Titrationen (und Karl-Fischer-Titrationen)
Leistungsdaten:

-

Ansprechpartner: Paul van der Heiden
Setaram DSC
Einsatzbereiche:
  • Bei dem Setaram DSC handelt es sich um eine reine DSC-Anlage. Differenz-Scanning-Kalorimetrie ist eine Technik, beid er die Differenz der Energiezufuhr zu einer Substanz und einem Referenzmaterial als Funktion der Temperatur gemessen wird, während die Substanz und das Referenzmaterial einem geregelten Temperaturprogramm unterworfen werden. Die maximale Ofentemperatur dieser Anlage liegt bei 1600°C. Als Standard können folgende Gase eingesetzt werden: Luft, Argon, Sauerstoff, Stickstoff und Vakuum
Leistungsdaten:

-

Ansprechpartner: Paul van der Heiden
Spectro Funkenspectrometer MAXx
Einsatzbereiche:
  • Das Funkenspekralanalyse-Gerät dient der schnellen Analyse von Metallen, wie beispielsweise einer Online-Analyse. Das Gerät ist für die Analyse folgender Basen ausgestattet:
Leistungsdaten:
  • Eisen-Basis: mit verschiedenen Unterprogrammen für die Analyse aller gängigen Eisenlegierungen mit Ausnahme von Grau-Gusslegierungen
  • Kupfer-Basis: mit verschiedenen Unterprogrammen für die Analyse gängiger Kupferlegierungen
  • Aluminium-Basis: mit verschiedenen Unterprogrammen für die Analyse gängiger Aluminiumlegierungen
  • Nickel-Basis: mit verschiedenen Unterprogrammen für die Analyse gängiger Nickellegierungen
  • Kobalt-Basis: mit verschiedenen Unterprogrammen für die Analyse gängiger Kobaltlegierungen
  • Zink-Basis: mit verschiedenen Unterprogrammen für die Analyse von Zinklegierungen
  • Blei-Basis: für die Analyse gängiger Bleilegierungen
  • Zinn-Basis: für die Analyse gängiger Zinnlegierungen
  • Magnesium-Basis: für die Analyse gängiger Magnesiumlegierungen
  • Titan-Basis: für die Analyse gängiger Titanlegierungen
Ansprechpartner: Paul van der Heiden
Spectro ICP-OES Spectro ARCOS
Einsatzbereiche:
  • Ein Spektralanalysegerät für die simultane Element-Analyse von gelosten Proben ausgerüstet mit einem 75 cm im Rowland-Kreis, aufgestellter Optik und radialer Plasmabetrachtung. Die Elementbestimmung basiert auf dem Prinzip dass die Emissionsintensitäten der spezifischen Elementlinien verglichen werden mit denen von matrix-angepassten Kalibrierlösungen
Leistungsdaten:

-

Ansprechpartner: Paul van der Heiden
Spectro ICP-OES Spectro Ciros Vision
Einsatzbereiche:
  • Dieses ICP-Gerät besitzt eine axiale Plasmabetrachtung. Durch die empfindliche Optik und die axiale Plasmabetrachtung werden bessere Nachweisgrenzen bis in den unteren ppm-Bereich erzielt. Die axiale Plasmabetrachtung liefert eine Verbesserung der Nachweisgrenzen um einen Faktor von etwa 4 bis 10 gegenüber radialer Plasmabetrachtung
Leistungsdaten:

-

Ansprechpartner: Paul van der Heiden
SpectrumaGlowdischarge Spectralanalysegerät GDA750
Einsatzbereiche:
  • Ein Glowdischarge-Spektralanalysegerät  für die Analyse von Metallen als „Bulk“-Analyse oder zur Analyse von Beschichtungen (Dicke und Zusammensetzung der Schicht). Das Gerät ist für die Analyse folgender Basen ausgestattet:
Leistungsdaten:
  • Eisen-Basis: mit verschiedenen Unterprogrammen für die Analyse aller gängigen Eisenlegierungen
  • Magnesium-Basis: mit verschiedenen Unterprogrammen für die Analyse gängiger Magnesiumlegierungen
  • Aluminium-Basis: mit verschiedenen Unterprogrammen für die Analyse gängiger Aluminiumlegierungen
  • Nickel-Basis: mit verschiedenen Unterprogrammen für die Analyse gängiger Nickellegierungen
  • Kobalt-Basis: für die Analyse gängiger Kobaltlegierungen
  • Zink-Basis: für die Analyse gängiger Zinklegierungen
  • Blei-Basis: für die Analyse gängiger Bleilegierungen
  • Kupfer-Basis: für die Analyse gängiger Kupferlegierungen
  • Zinn-Basis: für die Analyse gängiger Zinnlegierungen
  • Titan-Basis: für die Analyse gängiger Titanlegierungen
Ansprechpartner: Paul van der Heiden
Tragbares RFA-Gerät
Einsatzbereiche:

Analyse von Metallen, Schwermetallen (Stoffverbote) und Erzen

  • Legierungsanalyse in Recycling und metallverarbeitender Industrie
  • Analyse von Elektronikprodukten und Kunststoffen zur Kontrolle von Stoffverboten (RoHS, Reach)
  • Umwelt- und Bodenanalysen (Schwermetalle in Böden)
  • Erzanalysen für Bergbau und Mining
Leistungsdaten:
  • Analysenprogramme:    Legierungsanalyse, Edelmetall-, Elektronik-, Plastik, Konsumgüter und Schichtdickenanalyse, Empirische Kalibrierung, Empirische Kalibrierung kombiniert mit FP
  • Maße und Gewichte    244 x 230 x 95,5 mm; 1,3 kg (ohne Akku)
  • Analysebereich    von Cl (17) bis U (92) mehr als 25 Elemente, variiert je nach Messprogramm
  • Akku    Lithium-Ionen-Akku, für ca. 6 h – 8 h Dauerbetrieb
  • Display    VGA Farb-Touch-Screen Display
Ansprechpartner: Elisabeth Bey

Analytik Jena Mikrowellendruckaufschlusssystem TOP
Einsatzbereiche:
  • Mikrowellenunterstützter Aufschluss von Proben für die anschließende nasschemische Analyse oder Spektralanalyse (AAS oder ICP)
Leistungsdaten:
  • Anzahl Aufschlüsse: 12 (parallel)
  • max. Probemenge: anorganisch bis zu 1 g je nach Reaktivität, organisch bis zu 1 g je nach Reaktivität
  • max. Temperatur: 240°C
  • max. Druck: 100 bar
Ansprechpartner: Paul van der Heiden
Fritsch Planeten-Monomühle „pulverisette 6“
Einsatzbereiche:
  • schnelle Trocknung und Nassmahlung von organischen und anorganischen Proben
Leistungsdaten:
  • Gefäßmaterial: Wolframcarbid
  • Einsatzmaterial: Aufgabestücke bis max. 10 mm; Aufgabemenge min. 30ml, max. 125 ml
  • Endfeinheit: Trockenmahlung bis zu d50 < 20 µm (materialabhängig); Nassmahlung bis zu d50 < 1 µm (materialabhängig)
  • Drehzahl:  bis 650 U/min
  • Nutzinhalt bis 225 ml
Ansprechpartner: Paul van der Heiden
Retsch Laborbackenbrecher BB51
Einsatzbereiche:
  • Zerkleinerung von mittel- bis extrem harten Substanzen, sowie spröden und hart-zähen Materialien
Leistungsdaten:
  • Brechbacken: Wolframcarbid
  • Material: Aufgabestückgröße max. 35 mm
  • Endfeinheit: bis zu 0,5 mm (materialabhängig)
Ansprechpartner: Paul van der Heiden
Retsch Probenteiler PT 100
Einsatzbereiche:
  • Rotationsteiler:Erstellung repräsentativer Teilproben
  • Probenteilung und -reduzierung
Leistungsdaten:
  • 8 Teilkronen
  • Probenzufuhr über Vibrationsrinne
  • Volumen 8x250 ml
  • Aufgabegut: Schüttgüter
  • Aufgabekorngröße: ≤ 10 mm- abhängig vom Probenmaterial
  • elektrische Anschlusswerte: 100-240 V, 50/60 Hz
  • Netzanschluss: 1-Phasen
  • BxHxT: 580 x 910 x 420 mm (inkl. DR 100)
  • Drehzahl: 110 min-1
Ansprechpartner: Paul van der Heiden
Retsch Schwingmühle MM 301
Einsatzbereiche:
  • Zerkleinerung und Homogenisierung weicher, faseriger, harter und spröder Materialien im trockenen und nassen Zustand
Leistungsdaten:
  • Gefäßmaterial: 25 ml Wolframcarbid
  • Material: Aufgabestücke bis max. 6 mm; Aufgabemenge: min. 4 ml, max. 8,5 ml
  • Endfeinheit: bis zu < 1 µm (materialabhängig)
Ansprechpartner: Paul van der Heiden
Retsch Siebmaschine AS 200
Einsatzbereiche:
  • Trennung, Fraktionierung, Korngrößenbestimmung für die erforderliche Endfeinheit
Leistungsdaten:
  • Endfeinheit: Röntgenfloureszenzanalyse < 65 µm; Nasschem.- und Spektralanalysen < 90 µm
  • Siebgutbewegung: Wurf mit Drehimpuls
  • Max. Charge / Siebgutmenge: 3 kg
  • B x H x T: 400 x 230 x 350 mm
  • Elektrische Anschlusswerte: 100-240 V, 50/60 Hz
  • Amplitude: digital, 0,2-3 mm
Ansprechpartner: Paul van der Heiden

Eltra CS 2000
Einsatzbereiche:
  • Ein Analysesystem zur Bestimmung von Kohlenstoff und des Schwefelgehalts in anorganischen und organischen Materialien, wie Metallen, Erzen, Schlacken, Kohlen, sowie Müllproben (sekundäre Brennstoffe). Das System ist sowohl mit einem Induktionsofen als auch mit einem Widerstandsofen ausgestattet und hat ein so genanntes TIC-Modul
Leistungsdaten:
  • Messbereich (C): von 10 ppm aufwärts
  • Messbereich (S): von 10 ppm aufwärts
  • Messmethode: Infrarotabsorption
Ansprechpartner: Paul van der Heiden
Leco RH-402
Einsatzbereiche:
  • Ein Analysesystem zur Bestimmung von Wasserstoff im Eisen und Nichteisenmetallen, wie Kupfer, Aluminium und Titan
Leistungsdaten:
  • Empfindlichkeit: 0,001 ppm
  • Messbereich: von 0,01 ppm aufwärts
  • Messmethode: Wärmeleitfähigkeitsmessung
Ansprechpartner: Paul van der Heiden
ON-mat 8500
Einsatzbereiche:
  • Ein Analysensystem zur Bestimmung von Sauerstoff und des Stickstoffgehalts in Metallen
Leistungsdaten:
  • Empfindlichkeit: 0,1 ppm
  • Messbereich: von 2 ppm aufwärts
  • Messmethode (Sauerstoff): Infrarotabsorption
  • Messmethode (Stickstoff): Wärmeleitfähigkeitsmessung
Ansprechpartner: Paul van der Heiden
Tragbarer FTIR-Analysator
Einsatzbereiche:

simultane Analyse von 50 IR-aktiven Komponenten:

  • CO2, CO, NO, NO2, N2O, NH3, SO2, HCl, HF, HCN, CS2, COS;
  • Alkane (z.B. Methan, Ethan, Hexan, Benzin, Solvesso), Alkene (z.B. Ethen, 1,3-Butadien), Acetylen, Aromaten (z.B. Benzol, Toluol, Xylol, Ethylbenzol, Styrol), Alkohole (z.B. Methanol, Ethanol, Propanol), Oxide (z.B. Ethylenoxid), Aldehyde (z.B. Formaldehyd), Ketone (z.B. Aceton, MEK), Ester (z.B. Ethylacetat), Säuren (Ameisensäure, Essigsäure), CKW, FKW (Freon), PFC, SF6 u.v.a.
  • Sauerstoff
  • wasserstoff
Leistungsdaten:
  • Messprinzip: Fourier Transform Infrarot, FT-IR
  • Messkomponenten:simultane Messung von max. 50 Gasen in Gemischen
  • Anstiegszeit, typisch < 120 s, abhängig von Gasfluss und Messzeit
  • Gas temperatur: 180°C
  • Netzversorgung: 100-115 oder 230 V / 50 -60 Hz
  • Verbrauch: 300 W
Ansprechpartner: M. Sc. Fabian Diaz


Letzte Aktualisierung: 28.06.2017