Ausstattung

Flyer

Das IME verfügt über eine umfangreiche und moderne Anlagenausstattung. Ein virtueller Rundgang ist momentan in Arbeit. Um sich über konkrete Ausstattungsbereiche zu informieren, besteht hier die Möglichkeit, unsere Flyer herunterzuladen.

PDF
1 IME
2 Vacuum
3 Hydrometallurgy
4 Recyclingmetallurgy

1 MW Lichtbogenofen
Einsatzbereiche:
  • Carbothermische Herstellung von Silizium / Aluminium
  • Batterierecycling
  • Schlackenmetallurgie
  • Stahlmetallurgie
  • Kupfermetallurgie
Leistungsdaten:
  • Drehstrom- oder Gleichstrombetrieb
  • Trafo Anschlussleistung 1 MWA
  • Herddurchmesser 1,6 m
  • Gefäßhöhe 3,2 m
  • Messtechnik zur Erstellung einer Energiebilanz
Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Frank Kaußen
35l kippbarer Widerstandsofen
Einsatzbereiche:
  • sicherheitstechnisch speziell für Magnesiumschmelzen ausgelegt (Fe-Tiegel)
  • Schmelzen von Al, Cu, Pb, Zn in Fe oder Graphit Tiegel
  • Schmelzbadbehandlung möglich mit installiertem, industriellen, vollautomatischem Foseco Rühr- und Entgasungsgerät
Leistungsdaten:
  • Der mit SiC Stäben widerstandsbeheizte Ofen hat ein Volumen von 35 l
  • Feinmotorischer, hydraulischer Kippantrieb erlaubt ein kontrolliertes Dosieren während des Abgusses (ferngesteuert)
  • Hydraulischer Deckel (ferngesteuert) mit Schutzgas-Ringleitung
  • Die Heizleistung des Ofens beträgt 46 kW
  • Temperatur im Ofen kann gradgenau eingestellt werden
  • Notauslauf im Boden zur gezielten Schmelzabfuhr bei Tiegelbruch
Ansprechpartner: M. Sc. Florian Binz
Lichtbogenofen
Einsatzbereiche:
  • Recycling von AlMn, ZnC oder Lithium-Ionen Batterien
  • Recycling von Schlacken
  • Reduktion oxidischer Komponenten
  • Herstellung von AlSi-Vorlegierungen und Silizium
  • Herstellung von Ferrolegierungen und Nichteisenlegierung
  • Verwertung von Reststoffen
Leistungsdaten:
  • Strom 120 – 700 A; Spannung: 24 – 70 V
  • Max. Fassungsvermögen 6 l
  • Kopfelektrode: Graphit (d = 50 mm); Bodenelektrode: Kupfer, wassergekühlt
  • Kopfelektrode stufenlos über Hydraulik verstellbar
  • Abstechen oder Kippen des Ofens möglich
  • Temperaturüberwachung an Bodenelektrode, Ausmauerung und Abgas
Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Frank Kaußen
Lichtbogenofen (mit Schutzgasatmosphäre)
Einsatzbereiche:
  • Recycling von AlMn, ZnC oder Lithium-Ionen Batterien
  • Recycling von Schlacken
  • Untersuchung des Schmelzverhaltens verschiedener Komponenten
  • Herstellung von Aluminium
  • Herstellung von Ferrolegierungen und Nichteisenlegierung
  • Verwertung von Reststoffen
Leistungsdaten:
  • Strom 120 – 700 A; Spannung: 24 – 70 V
  • Max. Fassungsvermögen 6 l
  • Kopfelektrode: Graphit (d = 50 mm); Bodenelektrode: Kupfer, wassergekühlt
  • Chargiereinrichtung über Hohlelektrode
  • Ganze System (Ofenraum + Chargiereinheit) kann unter Schutzgas betrieben werden
Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Frank Kaußen
Top Blown Rotary Converter (TBRC)
Einsatzbereiche:
  • Aluminiumrecycling mit Salzschlacke
  • Konverterprozesse durch Sauerstoff auf- oder einblasen
  • Schmelzaggregat
Leistungsdaten:
  • Rotationsgeschwindigkeit bis zu 10 U/min
  • Flexibler Energieeintrag
  • Luft- oder Sauerstoffbetriebener Brenner bis 500 kW
  • Sauerstoffaufblasen
  • Stufenlos einstellbarer Neigungswinkel
  • Austauschgefäße für verschiedene Metalle
  • Schmelzvolumen max. 1m³
Ansprechpartner: M. Sc. Diana Michaelis

8-Säulen-Sickerlaugungsversuchsstand
Einsatzbereiche:
  • einfache und robuste Versuchsapparatur zur Simulierung von
    Sickerlaugungsprozessen jeder Art in Schüttungen wie z.B. Laugungsversuche von oxidischen Kupfer-/Nickelerzen mit Schwefelsäure
  • zur Simulation von Eluierungs-/Auswaschvorgängen von z.B. Schlackenhalden etc.
Leistungsdaten:
  • 8 PE-Säulen, Höhe 2,15 m, Durchmesser 300 mm, max. Füllhöhe 2 m
  • je Säule eine separate Dosiervorrichtung bestehend aus einer säure/laugenresistenten Pumpe, einem Zwischenbehälter, einem Magnetventil und einer Irrigationsvorrichtung zur gleichmäßigen Berieselung des Säuleninhalts
  • Dosiervorrichtung erlaubt eine konstante Berieselung der Säulen mit geringen Volumenströmen (< 0,5 l/h) über lange Zeiträume (>> 1 Monat)
  • 30 l Auffangbehälter für Eluat
Ansprechpartner: Priv. Doz. Dr.-Ing. habil. Srecko Stopic
Hochdrucklaugungsautoklav
Einsatzbereiche:
  • Laugung unterschiedlicher Erze und Konzentrate
  • Recycling unterschiedlicher metallurgischen Stäuben
  • Reinigung von Wälzoxid
Leistungsdaten:
  • Temperatur max.: 300°C
  • Vorlagevolumen: 2 l
  • Druck: 100 bar
  • Rührerdrehzahl: 2500 U/min
  • Probenentnahme ist vorhanden
  • Mögliche Gasatmosphäre: H2, N2, Ar, Luft
  • System für Säuredosierung ist vorhanden
  • Datenerfassung ist vorhanden
Ansprechpartner: Priv. Doz. Dr.-Ing. habil. Srecko Stopic
Kaskadenlaugung
Einsatzbereiche:
  • Reinigung von industriell verunreinigigtem Abwasser
Leistungsdaten:
  • Konventionelles Verfahren zur Fällung von gelösten Metallen
  • Selektive Entfernung mit Hilfe von pH-Wert-Verschiebung
  • Etablierte Methode zur Reinigung von metallhaltigem Abwasser
  • Neutralisierung mittels Natronlauge oder Kalkmilch
  • Vollautomatisierte Chemikalienzugabe über pH-Transmitter
  • Online-Überwachungssystem mit Messwerteerfassung
Ansprechpartner: Priv. Doz. Dr.-Ing. habil. Srecko Stopic
Mikrowelle Anton Paar
Einsatzbereiche:
  • Mikrowellenunterstützte Probenvorbereitung
  • Mikrowellenunterstützte chemische Synthese
  • Schneller und vollständiger Aufschluss in geschlossenen Gefäßen
  • Extraktion mit organischen Lösungsmitteln von organischen und anorganischen Proben unter hohem Druck und bei hoher Temperatur
Leistungsdaten:
  • Stromversorgung: 230V, 50Hz, 3680VA
  • Leistung Magnetrons jeweils 850W
  • Mikrowellenleistung 1500W
Ansprechpartner: M. Sc. Jil Schosseler

Drehrohrofen
Einsatzbereiche:
  • Verflüchtigung von zinkhaltigen Vorstoffen
Leistungsdaten:
  • Arbeitstemperatur bis 1100°C
  • Rotation stufenlos einstellbar
  • Drehrohre für reduzierende, oxidierende und schwefelhaltige Atmosphäre
  • Einleitung von Spülgasen
Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Thomas Träger
Hochtemperatur-Vakuum-Drehrohrofen
Einsatzbereiche:
  • 10 U/min, 10° Neigungswinkel: Verweilzeit von Pulver beträgt ca. 2min (0°C - 1500°C)
  • 0 U/min, 0° Neigungswinkel: Kein Materialaustrag (Batch-Prozess) (0°C - 1500°C)
  • Keramisches Arbeitsrohr (Tmax = 1600°C) maximale Korngröße von Input-Material beträgt 15 mm.
  • Edelstahl Arbeitsrohr (Tmax= 1000°C) maximale Korngröße von Input-Material beträgt ca. 30 mm.
Leistungsdaten:
  • Maximaltemperatur:          1.600°C
  • Arbeitsrohre: I) Aluminiumoxidkeramik, Qualität C610, II) Hochtemperaturfester Edelstahl 1.4841
  • Innendurchmesser: 150 mm
  • Gesamtlänge: 2.000 mm
  • Heizung: Heizelemente: Molydändisilicid
  • Heizzonen: Drei (vollautomatisch einzeln regelbar)
  • Beheizte Länge: 1.000 mm
  • Drehzahl: 1 bis 10 U/min
  • Neigung: 0 bis 10° (vollautomatisch regelbar)
  • Atmosphäre: Vakuum (bis 10mbar), Inertgas (Mit-, Gegenstrom)
Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Thomas Träger
Metallothermische Reduktion
Einsatzbereiche:
  • Möglichkeit zur Metallerzeugung aus hochschmelzenden Metalloxiden
  • Metallothermische Reduktion mit Aluminium, Magnesium als Reduktionsmittel
  • Autothermer Prozess, nur Initialzündung notwendig
  • Herstellung von Refraktärmetallen und Vorlegierungen (TiAl, Ti24Al16V, CuCr, NbCr, etc.)
  • Beispiele möglicher Einsatzstoffe: TiO2,V2O5, Cr2O3, Nb2O5,...
  • Prozessstufenminimierte Herstellung von Titan und Titanlegierungen
  • Synthesis of Copper Chromium Alloys by Aluminothermic Reduction
Leistungsdaten:
  • Reaktorvolumen bis 200 l (entspricht ~ 60 kg einer Ti-Vorlegierung als Zielmaterial)
  • Geringer apparativer Aufwand
  • Schnelle Reaktionszeiten (2 - 20 Min.)
  • Temperaturarbeitsbereich (einstellbar über Energiedichte):  1 700°C  - ca. 2 600°C
  • Fahrweise: Batchbetrieb; Inline-Casting zur direkten Elektrodenherstellung möglich
Ansprechpartner: M. Sc. Christoph Vonderstein
Mikrowellenanlage
Einsatzbereiche:
  • Recycling von Solarpanels
  • carbothermische Reduktion
  • Pyrolyse
  • Sintern von Metallen und Keramiken
Leistungsdaten:
  • 8 x 6kW Leistung
  • Vakuumkammer für Drücke bis 1*10^-3 mbar
  • eigene Rückkühlanlage
  • integrierte Wärmebildkamera zur Temperaturmessung
Ansprechpartner: M. Sc. Fabian Diaz
Pilot Pyrolyse-Anlage mit Abgas Analytik System
Einsatzbereiche:
  • Pyrolyse von Elektronik-und Aluminiumschrotten
  • komplexe metallhaltige und organische Schrotte
Leistungsdaten:
  • Batchweiser Reaktorprozess mit nachgeschaltetem Abgasreinigungssystem (Kondensator + Wäscher)
  • 24 Liter Fassungsvermögen/Reaktorvolumen
  • Mit/ohne Zuführung von Trägergasen (Ar/N2)
  • Prozesstemperatur bis 550°C möglich, variable Heizrampe
  • Kontinuierliche Abgasanalyse mittels der FT-IR Spektrometrie (CO2, CO, Kohlenwasserstoffe, Halogene,…etc.) und paramagnetischer Sauerstoffsensor
  • Pyrolyse-Produkte: Fester Rückstand, Kondensat, Synthesegas
Ansprechpartner: M. Sc. Regina Dittrich


Letzte Aktualisierung: 22.08.2017