Projekt Beschreibung

Titel: Schließung des Stoffkreislaufes für Titan - Entwicklung eines Recyclingverfahrens für Schrotte der Gießereien und mechanischen Bearbeitungszentren
Projekt Art: No information
Förderer: BMBF
Laufzeit: 01.07.2004 - 30.06.2007
Partner Liste: ALD Vacuum Technologies AG, GfE Metalle und Materialien GmbH, Hoesch Metallurgie GmbH, RHI Refractories Spaeter GmbH, Titan-Aluminium-Feinguß GmbH, Hein-Dieter Lauscher, Volkswagen AG-Deutschland


Beschreibung:

Ausgehend von einem 1,8 t schweren Titanblock, der beim konstituierenden Schmelzen von Titanschwamm gebildet wird und Ausgangsmaterial für etwa 1 t Titanhalbzeug ist, können aufgrund der komplexen Geometrien typischer Titanbauteile in der Regel höchstens 0,4 t Endprodukt hergestellt werden. In Spezialfällen werden sogar über 90 % des Halbzeugs zerspant, so dass gerade noch 100 kg Bauteilmasse erreicht werden. Die im Gussprozess anfallenden Schrotte (Stege, Gusstrichter, Auswachskanäle, Schmelzereste, etc.) können neben der Kontamination mit Formstoffen auch Abweichungen in der Zusammensetzung durch Seigerungseffekte auf¬weisen.



back

ImpressumDatenschutzerklärungAGBLetzte Aktualisierung: 13.04.2021