Projekt Beschreibung

Titel: PyroLith - Entwicklung eines stabilen Prozesses auf Basis der Prozessketten Pyrometallurgie-Schlackenaufbereitung-Hydrometallurgie zur Rückgewinnung von Li aus Mn-haltigen Schlacken
Projekt Art: Verbundforschung
Förderer: BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung
Laufzeit: 01.12.2020 - 31.11.2023
Partner Liste: TU Clausthal (IEVB), Geozentrum Hannover (BGR), TU Braunschweig (IWF und iPAT) und RWTH Aachen (IMR)


Beschreibung:

Das Projekt zielt darauf ab, neue Wege für ein effizientes Recycling von Lithium-Ionen-Batterien zu erforschen und zu entwickeln, die Pyrometallurgie, Schlackenaufbereitung und Hydrometallurgie kombinieren. Der Plan enthält auch eine technoökonomische und umweltbezogene Bewertung, um die Robustheit und mögliche industrielle Anwendung der untersuchten Verarbeitungsrouten zu bestimmen. Durch Pyrometallurgie können mehrere in Batterien vorhandene Metalle wie Co, Ni, Cu, Fe und Mn durch Koagulation in eine metallische Phase zurückgewonnen werden. Das Ziel des Clusters ist es jedoch, den Einfluss von Al und Mn während des Schmelzens zu untersuchen, um die selektive Keimbildung von LiAlO2 zu verbessern und die Extraktion von Lithium durch mechanische Verarbeitung und Hydrometallurgie zu fördern. Neben der Rückgewinnung wertvoller Elemente wird voraussichtlich eine saubere Mineralphase erzeugt, die als Vorstufe für die Bauindustrie verwendet werden kann.



back

ImpressumDatenschutzerklärungLetzte Aktualisierung: 21.01.2022